Ratgeber: Fahrrad richtig anschließen

Gutes Schloss, falsch benutzt – Fahrrad geklaut!

Wer nicht will, dass sein Fahrrad geklaut wird, für den ist ein gutes Fahrradschloss zumeist schon die halbe Miete – aber eben nur die halbe! Egal, wie gut ein Fahrradschloss auch sein mag, wie hoch das Sicherheitslevel und wie stabil die Ausführung: Wird ein Fahrradschloss falsch benutzt, das Fahrrad also falsch angeschlossen, lässt der Diebstahl (gerade in Großstädten oder in Hinterhöfen) so manches Mal nicht lange auf sich warten.

Dunkle Strasse - Kein Ort zum Fahrrad Anschließen
Fahrrad richtig anschließen? Drei Regeln!

Umso wichtiger ist es, neben einem guten Fahrradschloss, zu wissen, wie man sein Fahrrad am besten anschließt.

Wie schließt man ein Fahrrad richtig an?

Doch wie kann man sein Fahrrad richtig anschließen? Wir haben dazu drei Grundregeln aufgestellt. Die erste Regel dazu lautet:

1. Ein Schloss gehört um den Rahmen – mindestens!

Wer sein Fahrrad anschließt, sollte es stets an einem festen Punkt verankern. Das Schloss verbindet dabei mindestens den Fahrradrahmen mit einem festen Gegenstand, zum Beispiel einer Laterne oder einem Zaun. Darüber hinaus ist es gerade bei Teilen, die abgebaut werden können, hilfreich, diese ebenfalls mit anzuschließen. Der Klassiker ist hier das Rad selbst, bei dem mit Felge, Schlauch und Mantel schnell mal 100 Euro Schaden im Falle eines Diebstahls zusammenkommen können.

2. Ein Schnellspanner öffnet Tür & Tor für Fahrraddiebe!

Wer Regel 1 beachtet, braucht eigentlich Regel 2 nicht. Wer sein Fahrrad doch mal nur an der Felge festmacht, sollte unbedingt beachten, dass ein Schnellspanner, mit dem dem die Felge ohne Werkzeug und innerhalb von Sekunden aus der Gabel entfernt werden kann, hier eine Einladung für jeden Dieb ist. Binnen Sekunden sind Felge und Gabel voneinander getrennt und der Dieb verschwindet mit einem kompletten Fahrrad – nur eben ohne (Vorder-) Reifen. Da hilft dann auch das beste Schloss nicht mehr.

3. Dunkle, schlecht einsehbare Plätze sind zu vermeiden!

Wer sein Fahrrad in schlecht einsehbaren, dunklen Ecken anschließt, verschafft jedem Dieb eine günstige Gelegenheit. Ganz in Ruhe kann dieser dann das Schloss aufbrechen und sich anschließend mit dem Fahrrad aus dem Staub machen. Deshalb gilt: Dunkle Ecken vermeiden, Fahrräder so öffentlich wie möglich anschließen.
Auf das richtige Fahrradschloss kommt es an!

Fahrrad richtig anschließen – und das richtige Fahrradschloss

Am Ende des Tages ist Diebstahlsicherung nicht nur eine Frage des eigentlichen Schlosses – sondern auch eine Frage des richtigen Anschließens. Wer die oben genannten Regeln einhält, verringert das Risiko eines Fahrraddiebstahls sicherlich deutlich. Ansonsten gilt: Ein ordentliches Fahrradschloss darf es schon sein – hier haben wir einige Kettenschlösser und hier einige Bügelschlösser zusammengestellt. Viel Spaß beim Stöbern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.