Vier Fragen, um das richtige Fahrradschloss zu finden

Das richtige Fahrradschloss finden?

Wie findet man am besten das richtige Fahrradschloss? Diese Frage treibt viele Fahrradbesitzer um. Insbesondere, wenn man sich ein neues Fahrrad zugelegt hat, will man häufig nichts riskieren – ein neues Fahrradschloss muss her!

Wer etwa bei amazon.de mal den Begriff „Fahrradschloss“ sucht, wird schnell fündig und gleichzeitig mit einer schier unfassbaren Auswahl an unterschiedlichen Fahrradschlössern konfrontiert – auf den potenziellen Käufer wartet Bügelschlösser, Kettenschlösser, Faltschlösser und Spiralschlösser in allen Preiskategorien von knapp zehn bis rund 100 Euro. Wer soll da noch den Überblick behalten und das richtige Fahrradschloss finden?

Wer die Wahl hat, hat die Qual!

Bedauerlicherweise gibt es keine perfekte Formel, welches das richtige Fahrradschloss ist. Auf Online-Fahrradschloss.de stellen wir deshalb mit dem Bügelschloss, dem Kettenschloss, dem Faltschloss und dem (selten zu empfehlenden) Spiralschloss die wichtigsten Typen kurz vor, um einen schnellen Überblick zu gewähren. Kann man so scon das richtige Fahrradschloss finden? Vermutlich nicht…

Denn eine Feststellung bleibt beim Fahrradschloss Kauf: Wer die Wahl hat, hat, wie so häufig, die Qual. Abhilfe schaffen kann da as Lesen von Fahrradschloss Tests. Bevor man damit anfängt, sollte man sich allerdings kurz vergewissern, welche Kriterien es für den Kauf eines neuen Schlosses gibt, um dann auch das richtige Fahrradschloss zu finden.

Kriterien beim Fahrradschloss Kauf

Online-Fahrradschloss.de hat einige wichtige Fragen identifiziert, die Menschen auf der Suche nach einem neuen Schloss für sich beantworten sollte, um so die Kriterien zu haben, um das für sie passende Fahrradschloss zu finden.

  1. Wie hoch ist das Diebstahlrisiko?
    Je höher das Diebstahlrisiko, desto höher sollte die Sicherheitsstufe des Fahrradschlosses sein. Wesentlicher Faktor für das Diebstahlrisiko: Der Preis des Fahrrads. Es gilt: Gerade bei hohem Diebstahlrisiko geht man mit einem Faltschloss oder einem Bügelschloss am ehesten auf „Nummer sicher“.
  2. Wie viel Flexibilität benötige ich?
    Keine Lust, stundenlang den passenden Platz zu suchen, um das Fahrrad anzuschließen? Dann sollte das Schloss etwas flexibler sein: Kettenschlösser und Faltschlösser sind hier am besten geeignet. Auch ein Bügelschloss mit besonders großem Bügel kann eine passende Alternative darstellen.
  3. Welche Rolle spielt für mich das Gewicht des Schlosses?
    Spielt das Gewicht eine wichtige Rolle, etwa, weil das Schloss beim Fahren am Körper getragen wird oder lange Trekkingtouren gefahren werden sollen? Dann sind kürzere Schlösser häufig leichter.
  4. Wie viel Geld möche ich ausgeben?
    Die Frage des Geldes ist immer eine entscheidende beim Kauf des Fahrradschlosses – im ersten Moment. Denn eigentlich lautet doch die Frage: Was kostet das Rad, das ich damit anschließen möchte? Als Daumenregel gilt: Ein Fahrradschloss darf gut und gerne 10 bis 20 Prozent des Fahrradpreises kosten. Wer also ein Rad für 500 Euro besitzt, sollte ruhig 50 Euro oder mehr in ein Fahrradschloss investieren – langfristig lohnt es sich!Tipp zum Geld sparen beim Fahrradschloss Kauf: Wer auf das Budget achten möchte oder muss, greift in der Tendenz 1. nicht zu Bügel- und Faltschlössern und 2. nicht zu den großen, bekannten Herstellern wie ABUS oder TRELOCK, sondern sieht sich im No-Name-Low-Budget-Bereich um.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.