Fahrradschloss Test: Trelock FS 300 Trigo L Faltschloss

Flexibel & stabil: Das Trelock FS 300 Trigo L im Test

Trotz seiner 110cm Länge lässt sich das Faltschloss Trelock FS 300 Trigo L im Test kompakt verstauen. Die mitgelieferte Rahmenhalterung ermöglicht das direkte Anbringen am Fahrrad, wobei genau diese im Test nicht vollständig überzeugen konnte. Das Faltschloss selbst ist ideal, um Zweiräder an dickeren Masten und Bäumen zu befestigen.

Auch die Flexibilität kann sich sehen lassen. Spezielle Trelock Security Link Verbindungsbolzen sorgen bei Trelock FS300 Trigo L für die gewünschte Stabilität. Das Preis- Leistungsverhältnis ist insoweit gut, als dass das Faltschloss an sich bereits einen robusten Eindruck hinterlässt. Dieser schreckt die meisten Diebe ab, ehe sie überhaupt versuchen, das Schloss aufzubrechen. Die Beschichtung des Schlosses hat mehrere Vorteile. Zum einen werden Kratzer am Lack vermieden, zum anderen ist auch im Winter mit keiner extremen Kälte zu rechnen, wie es bei reinen Metallschlössern der Fall ist. Das erleichtert die Handhabung enorm. Der PLC Schließzylinder lässt sich problemlos auch in der Dunkelheit schließen.

Das Trelock Faltschloss auf einen Blick

Das bietet Ihnen Trelock FS 300 Trigo L:

  • Tredur Spezialstahl
  • Bewährter PLC Schließzylinder
  • Security Link Spezialbolzen
  • Schutz vor Korrosion
  • Beschichtung gegen Kratzer und überfrieren

Kundenmeinungen und Erfahrung mit Trelock FS 300 Trigo L

Trelock hat bei Trelock FS 300 Trigo L offenbar an alles gedacht. Kunden sind zufrieden mit der Handhabung, und auch Frost sowie Schmutz hält das Faltschloss mühelos stand. Vor äußeren Einflüssen schützt eine Metallklappe vor dem Zylinder, die beim Einstecken des Schlüssels automatisch wegklappt. Zufriedene Nutzer berichten außerdem:

„Das Schloss ist so stabil wie man es erwartet. […] Das Schloss ist leicht aufzuschließen.“

Wie erwartet, zeigt allein das robuste Design von Trelock FS 300 Trigo L Wirkung, denn selbst langfristig abgestellte Fahrräder wurden bisweilen selten Opfer eines Diebstahles. Viele Kunden sind ähnlicher Meinung, wenn es um die mitgelieferte Halterung des Faltschlosses geht. Wie schon im Test zeigte sich auch bei den Nutzern, dass eine sichere Anbringung nicht immer möglich ist. Die Halterung selbst ist bei Weitem nicht so stabil wie erhofft. Dank der kompakten Bauweise bietet es sich deshalb an, das Schloss im Rucksack oder einer Satteltasche zu verstauen. Faktisch spricht die allgemeine Kundenzufriedenheit – mit einigen wenigen Ausnahmen – für sich.

Kaufempfehlung: Flexibles Fahrradschloss

Trelock gibt für das Faltschloss Trelock FS 300 Trigo L lediglich die Sicherheitsstufe 3 von 6 an. Somit lässt sich das Produkt lediglich für Fahrräder im mittleren Preissegment empfehlen. Sofern das Diebstahlrisiko sehr hoch ist, sollten Sie besser nach Alternativen suchen. Diese hat Trelock selbstverständlich im Angebot. Betrachtet man jedoch den Preis für das Faltschloss, ist der Kauf Nutzern mit günstigen Fahrrädern durchaus zu empfehlen. Allein die abschreckende Optik reicht meist aus, um sich vor Diebstählen zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.